Erich Kästner

Erich Kästner

„Wenn es zutreffen sollte, daß ich nicht nur weiß, was schlimm und häßlich, sondern auch, was schön ist, so verdanke ich diese Gabe dem Glück, in Dresden aufgewachsen zu sein.“

Die meisten von Ihnen werden mindestens eine der berühmten Kindergeschichten Erich Kästners kennen und hoffentlich selbst gelesen haben. Ob Pünkten und Anton, Das doppelte Lottchen oder Das fliegende Klassenzimmer.

Aber wussten Sie auch, das Emil und die Detektive ursprünglich auf einer der vielen Kindheitserinnerungen Kästners in Dresden basiert? Nein? Nun dann lade ich Sie ein Dresden, die Stadt des Barock, der Kunst, Museen und Könige aus einer neuen Sichtweise, nämlich der des kleinen Jungen Erich Kästner kennen zu lernen.

Dabei möchte ich Ihnen anhand vieler kleiner Geschichten, aus der Kindheit Kästners, zum Beispiel die von seinem saugroben Onkel Franz, dem millionenschweren Pferdehändler, oder dem Lehrer Bremser, der pro Woche 2 Rohrstöcke verbrauchte und und und, nicht nur den Schriftsteller in all seinen Facetten näher bringen, sondern entlang dieser Erinnerungen seinen und meinen Stadtteil, die Äußere Neustadt in Dresden, das heutige bunte und alternative Szeneviertel der Stadt zusammen mit Ihnen erkunden.

Ich lade Sie ein auf eine literarische Entdeckungsreise quer durch Geschichte und Gegenwart.

Diese Stadtführung beinhaltet:

  • Stadtgeschichte Äußere Neustadt
  • Erich Kästner
  • Albertplatz
  • Erich-Kästner-Museum
  • Alaunstraße
  • Alaunpark
  • Geburtshaus Erich Kästner
  • Kunsthofpassage
  • Nordbad
  • Jüdischer Friedhof
  • Martin-Luther-Platz

Als Alternative zum klassischen Rundgang begrüße ich Sie gerne auch zur „blauen Stunde“ und gebe Ihnen die Möglichkeit sich einen unvergleichlichen Eindruck vom pulsierenden Leben in der Neustadt zu gönnen.